Kinan Azmeh & NDR Bigband

Der Klarinettist Kinan Azmeh gastierte bereits mehrfach beim Morgenland Festival Osnabrück, mit seinem Ensemble Hewar und Jivan Gasparyan ebenso wie mit dem uigurischen Sänger Perhat Khaliq, mit Giora Feidman ebenso wie mit dem Osnabrücker Symphonieorchester oder als Gründungsmitglied der Morgenland All Star Band. Er hat Klarinette in seiner Heimatstadt Damaskus und an der Juilliard School in New York studiert, ist Mitglied in Yo-Yo Mas Silkroad Ensemble und hat gerade sein neuestes Doppelalbum herausgebracht: „Uneven Sky“. Darauf spielt er gemeinsam mit dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin Klarinettenkonzerte zeitgenössischer syrischer Komponisten und eigene Werke. In der VW Werkshalle 2 ist er am Samstag als Solist mit der NDR Bigband zu erleben, die ebenfalls schon mehrfach beim Morgenland Festival Osnabrück zu Gast war. Das in Hamburg ansässige Ensemble gilt als eine der besten Bigbands der Welt, ihre Mitglieder sind nicht nur Virtuosen auf ihren Instrumenten, sondern auch stilistisch flexibel und immer bereit für ungewöhnliche Projekte. Wolf Kerschek hat Kinan Azmehs Stücke für Bigband arrangiert. Er wird auch das heutige Konzert leiten. Der Hamburger ist nicht nur Vibraphonist, Dirigent und Komponist, sondern auch einer der gefragtesten deutschen Arrangeure, er arbeitete u.a. für Roger Cicero, Rammstein, Helene Fischer, Till Brönner und mehrere Filmorchester.

Der Jazz-Trompeter Ingolf Burkhardt und der chinesische Sheng-Virtuose Wu Wei begegneten sich beim letztjährigen Morgenland Festival Osnabrück. Der Wunsch, gemeinsam Musik zu machen wurde schnell erfüllt. Im Rahmen eines Projektes der NDR Bigband spielten die zwei Musiker im April in der Hamburger Elbphilharmonie. Heute sind sie als Vorband zu Kinan Azmeh und der NDR Bigband zu erleben.

Der Shuttlebus für Besucher wir um 18:00 Uhr am Bahnhof Altstadt abfahren und Sie direkt zum Veranstaltungsgelände bringen. Nach der Veranstaltung steht wieder ein Shuttlebus zur Verfügung, der zurück zum Bahnhof Altstadt fahren wird.