Eröffnungskonzert

Wu Man & Wu Wei / Ensemble Khazar

Zwei Ausnahmemusiker aus China eröffnen das diesjährige Festival. Wu Man ist die herausragende Solistin der Kurzhalslaute Pipa und Botschafterin der chinesischen Musik schlechthin. Fünf Mal für einen Grammy nominiert, wurde sie 2013 als erste nicht-klassische Musikerin mit dem Titel ‚MusicalAmerica- Instrumentalist of the Year‘ ausgezeichnet. Im Rahmen des Morgenland Festivals trifft sie erstmals auf Wu Wei, den international führenden Virtuosen auf der chinesischen Mundorgel Sheng. Wu Wei hat das faszinierende Instrument in der Neuen Musik und im Jazz etabliert und mit einigen der bedeutendsten Komponisten und Musikern weltweit zusammengearbeitet, darunter die Berliner Philharmoniker, das Los Angeles Philharmonic Orchestra und das Ensemble Modern. Wu Man und Wu Wei entwickeln ihr gemeinsames Programm eigens für das Morgenland Festival – ein spannendes Debut!

Bereits im Mai gastierte das Morgenland in Almaty in Kasachstan. Almaty, an der Grenze zu Kirgisistan gelegen, ist ein eurasischer Knotenpunkt und das kulturelle Zentrum des Landes. Der junge Multiinstrumentalist Jalgasbek Iles hat hier mit einer Reihe hervorragender Mitstreiter das Ensemble Khazar gegründet, das sich der traditionellen Musik des zentralasiatischen Landes widmet.