Beethoven-Zyklus I

Warum Beethoven? Die Musik eines Revolutionärs. Sonaten 1, 13, 21, 27

Saleem Ashkar präsentiert sämtliche Klaviersonaten Ludwig van Beethovens in Ost- und Westjerusalem, in Prag, Berlin und in Osnabrück. Kurzfilme von den verschiedenen Stationen, Gespräche und Diskussionen zu Themen wie Musik und Identität, Macht und Musik, Musik und Religion setzen sich mit Fragen auseinander, die weit über das Werk Beethovens hinausreichen und heute von elementarer Bedeutung scheinen.

Mit "Warum Beethoven? Die Musik eines Revolutionärs" ist der erste Abend des Beethoven-Zyklus betitelt. Gesprächspartner ist Michael Wolpe. Der Komponist, Dirigent und Professor an der Jerusalem Academy of Music and Dance wuchs mit den Werken von Felix Nussbaum auf, die sein Großvater, ein Holocaust-Überlebender, vor den Nazis rettete.

Saleem Ashkar über den Beethoven Zyklus im FNH als pdf.

Weitere Termine in 2016: 28.09., 10.11., 08.12. Vier weitere Termine für 2017 folgen.

Alle vier Konzerte des Beethoven-Zyklus sind hier auch als Abo erhältlich.

In Kooperation mit dem Felix-Nussbaum-Haus und C.Bechstein / Pianohaus Kemp.